Warenkorb

NNOA


EINLEITUNG

Die NoordNederlandse OrgelAcademie in Bedum, Groningen (Leitung: Stef Tuinstra) 
ist ein kleines Privatinstitut, das 1992 gegründet wurde zum Ziele der Förderung von Orgelspiel und Orgelkultur mittels des einzigartigen Instrumentariums der Nordniederlande und im besonderen der Provinz Groningen. Der Unterricht findet grundsätzlich auf geeigneten Orgeln der Region statt, in Gruppenexkursionen werden jedoch auch – neben wichtigen Orgeln in den Niederlanden – Instrumente in Norddeutschland, z.B. in Hamburg, besichtigt. 


Durch Ausbildung im Einzelunterricht und durch Kurse und Exkursionen im In- und Ausland wird Einsicht vermittelt in die Kunst des Orgelspiels, in die Orgelliteratur, historische Instrumentenkunde sowie in deren Verhältnis zueinander. Die NNOA strebt danach, Organisten dadurch die universellen Möglichkeiten auf ihrem Instrument innerhalb der gesamten Musikkultur bewusst näher zu bringen.  Eine derartige Sichtweise war in früherer Zeit gang und gebe, wurde jedoch im vergangenen Jahrhundert in den Hintergrund gedrängt. Die NNOA richtet sich darum im Besonderen auf die Spielpraxis auf der Orgel in Verbindung mit der Chor- und Orchesterkultur, sowie auf die Registrierkunst. Die Basis bildet hierbei der direkte Vergleich mit der menschlichen Stimme, sowie mit der Spielweise von Instrumenten, die auf der Orgel imitiert werden, also Streich- und Blasinstrumente.

Die Unterrichtsorgeln werden entsprechend der im Unterricht zu behandelnden Literatur gewählt.